Mechtild Düsing

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Verwaltungs-, Erb- und Agrarrecht

Tel.: 0251 52091-19
duesing[at]meisterernst.de

Tätigkeitsschwerpunkte

Hochschulzulassung/Studienplatzklagen, Landwirtschaftsrecht, Erbrecht/Höferecht

Werdegang

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Münster und München sowie einer Zeit der Selbständigkeit in einer Einzelpraxis gründete Rechtsanwältin Düsing zusammen mit Rechtsanwalt Meisterernst und Rechtsanwalt Manstetten die Kanzlei Meisterernst Düsing Manstetten.

1973 Zulassung als Rechtsanwältin
1983 Ernennung zur Notarin
1988 Fachanwältin für Verwaltungsrecht
1990-2006 Häufige Vertretung von Landwirten vor den Europäischen Gerichten in Luxemburg in Schadensersatzprozessen gegen die Europäische Gemeinschaft.
2006 Fachanwältin für Erbrecht
2009 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Agrarrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV)
2009 Vorsitzende des Fachausschusses Agrarrecht der Rechtsanwaltskammer Hamm
2010 Fachanwältin für Agrarrecht
2011-2019 Mitglied des Vorstands des Deutschen Anwaltsvereins Berlin (und von 2005-2009)
01.10.2014 Ausscheiden aus dem Notaramt wegen der gesetzlichen Altersgrenze
2017 Preisträgerin Unternehmerinnenpreis Nord Westfalen, Frauen u(U)nternehmen e.V.
2019 Preisträgerin Maria-Otto-Preis des Deutschen Anwaltvereins

Veröffentlichungen

Vortragstätigkeit

Mitgliedschaften

Fortbildungen

weitere Fortbildungen

Engagement

Rechtsanwältin Mechtild Düsing wurde als Sachverständige im Landtag NRW angehört.

Der Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation hat beschlossen zu dem Thema "Geteilte Macht - Geschlechterausgewogenheit in den Aufsichtsgremien signifikant stärken!" (ein Antrag der Fraktion der CDU, Drucksache 15/472) eine öffentliche Anhörung durchzuführen. Zu dieser öffentlichen Anhörung ist Rechtsanwältin Düsing als Sachverständige am 21.01.2011 im Plenarsaal des Landtags Nordrhein-Westfalen zusammen mit anderen Sachverständigen angehört worden. mehr...
(25.01.2011)

Rechtsanwältin Düsing engagiert sich seit 2009 im Rahmen der Aktion "Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung, Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen - insbesondere in Aufsichtsräten - deutscher Unternehmen". Diese Aktion wird unter Führung des deutschen Juristinnenbundes und mit Beteiligung der Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen im DAV und des Vereins FidAR seitdem durchgeführt.

Es werden Hauptversammlungen deutscher Unternehmen besucht und kritische Fragen im Hinblick auf die Repräsentanz von Frauen in den Führungsgremien gestellt. Immerhin hat sich die Zahl der Frauen in Vorständen deutscher DAX-Konzerne von 3 % im Jahr 2010 auf 8 % bis 2015 erhöht! Auch hat der Bundestag inzwischen eine Frauenquote von 30 % für Aufsichtsräte beschlossen.

Seit mehreren Jahren engagiert sich Rechtsanwältin Düsing auch im Kunstverein Münster sowie in der Bürgerstiftung Münster, deren Beiräten sie angehört.

In der Zeit vom 08.11.1994 bis 24.06.1997 war sie Bezirksvorsteherin und in der Zeit vom 25.06.1997 bis 19.10.1999 war sie Bezirksvertreterin des Stadtbezirks Münster-Mitte.

Preise & Ehrungen

Unternehmerinnenpreis Nord Westfalen

Mechtild Düsing erhält am 23.11.2017 in Münster den Unternehmerinnenpreis Nord Westfalen, Frauen u(U)nternehmen e.V.. Sie ist die 5. Preisträgerin dieser alle 2 Jahre vergebenen Auszeichnung. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Annette Zimmer. Ausgezeichnet wurde unter anderem ihr Engagement im Rahmen der Aktion „Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung, Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen – insbesondere in Aufsichtsräten deutscher Unternehmen“. Mechtild Düsing war die Ideengeberin für die Aktion. „Jetzt sind die Vorstände an der Reihe.“ Als Verfas­sungs- und Europa­recht­lerin hat sie viele Verfahren vor den Europäischen Gerichten und vor dem Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt gewonnen.

Maria-Otto-Preis

Mit dem Maria-Otto-Preis ehrt der DAV seit dem Jahr 2010 Anwältinnen, die sich in besonderem Maße in Beruf, Justiz, Politik und Gesellschaft verdient gemacht und eine besondere Vorbildfunktion für Anwältinnen und Anwälte innehaben. Benannt ist der Anwältinnenpreis der Deutschen Anwaltschaft nach Rechtsanwältin Dr. Maria Otto, die erst nach ihrem hartnäckigen Betreiben 1922 durch das Bayerische Staatsministerium der Justiz als erste deutsche Anwältin in München zugelassen wurde.

Bilder von der Verleihung des Maria-Otto-Preises des DAV am 11.09.2019 in Berlin an Mechtild Düsing. Die Laudatio hielt Bettina Schausten,  stellvertretende Chefredakteurin des ZDF.

Fotos: (c 2019) Andreas Burkhardt

Interview im Anwaltsblatt des Deutschen Anwaltvereins: Mechtild Düsing erhält den Maria-Otto-Preis (26.08.2019)
Bericht im Anwaltsblatt über Verleihung des Maria-Otto-Preises: Für den Kampf der Gleichberechtigung (11.2019)
Interview im Anwaltsblatt Karriere: Vorbild, Feministin, Anwältin (02.2019)