Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für die folgende Veranstaltung an:

Online-Informationsveranstaltung - Kündigungsschutz während der Corona-Pandemie

Online-Seminar für Betriebsräte am 17.03.2021

Rechtsanwalt Dietrich Manstetten und Rechtsanwalt Marius Schaefer veranstalten am 17.03.2021 ein Online-Seminar zum Thema:

Aufgaben und Verantwortung des Betriebsrats in der Pandemie“

(§ 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG, Gesundheitsschutz).

Das Seminar wird in Form einer Videokonferenz am

Mittwoch, 17 März 2021 von 9 bis 13 Uhr

stattfinden.

 

Der Betriebsrat hat bei Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in den Betrieben - soweit diese Maßnahmen nicht eindeutig und abschließend durch den Gesetzgeber vorgegeben sind - ein Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Ziffer 7 BetrVG. Damit hat er viele Möglichkeiten und eine Verantwortung. Zwar liegt die juristische Verantwortung allein beim Arbeitgeber; die Beschäftigten erwarten aber auch von ihrem Betriebsrat, dass er sich einschaltet - wie man z. B. mit „Geimpft-Sein“ und „Nicht-Geimpft-Sein“ oder die Einführung sog. „Corona-Schnelltests“ im Betrieb umgehen soll.

Bei der Pandemie-Bekämpfung im Betrieb geht es nicht - wie üblich beim Gesundheitsschutz - zunächst um eine Gefährdungsbeurteilung, da die Gefährdung ja bereits „staatlich anerkannt“ ist. Es geht um konkrete Maßnahmen, diesen Gefahren zu begegnen.

Zu den mitbestimmungspflichtigen Maßnahmen gehören vor allem die Ausgestaltung des Rechts auf ein Homeoffice und die Fragen weiterer Maßnahmen innerhalb des Betriebes einschließlich der wichtigen und sensiblen Frage einer Kontrolle bzw. Sicherstellung, dass Maßnahmen auch umgesetzt und eingehalten werden - zur Not auch gegen den Willen des Arbeitgebers.

Im Seminar möchten wir den gesetzlichen Rahmen (§ 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG, Arbeitsschutzgesetz und Corona-ArBSchV) erörtern und dabei - wie üblich - mit Euch in einen Erfahrungsaustausch eintreten.

Der Ablauf des Online-Seminars

Nach Anmeldung für das Seminar erhalten alle Teilnehmer einen Link zu einem virtuellen Seminarraum.

Die Teilnahme ist von überall aus möglich. Es wird lediglich ein Computer mit Internetanschluss benötigt. Die Verwendung einer Videokamera sowie eines Mikrofons zur Kommunikation ist freiwillig und optional, jedoch ratsam.

Die Kosten des Online-Seminars

Die Kosten belaufen sich auf 250,00 € zzgl. MwSt. je Teilnehmer.

Es handelt sich um ein Seminar, das für die Arbeit des Betriebsrates erforderlich ist. Daher trägt der Arbeitgeber für die Teilnahme gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG die Kosten. Die Teilnahme eines oder mehrerer Betriebsratsmitglieder bedarf eines ordnungsgemäßen Beschlusses, der vom Betriebsrat in einer Betriebsratssitzung gefasst werden muss.

Es referieren:

Marius Schaefer, MLE
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Magister Legum Europae

und

Dietrich Manstetten
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Zur Anmeldung und für Rückfragen wendet Euch bitte an unser Büro

Telefon (0251) 52091-23
Fax (0251) 52091-52
E-Mail: schaefer[at]meisterernst.de

Ablauf:

 

Nach der Anmeldung erhalten Sie per E-Mail einen Link zu dem virtuellen Seminarraum. Diesem können Sie am Tag der Informationsveranstaltung ab ca. 8:45 Uhr beitreten. Ggf. muss vorher über den Link eine Anwendung installiert werden. Die Teilnahme kann von überall aus mittels eines Computers/Laptops oder per Smartphone erfolgen. Die Verwendung einer Kamera zur Kommunikation ist vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung erfolgt nicht. Während der Informationsveranstaltung können dem Referenten Fragen gestellt werden.